logo

Erneut eine Punkteteilung

am . Veröffentlicht in Feldsaison 2017

Mit dem Standardergebnise von 2:2 Punkten haben die beiden Männerteams in der 2. Bundesliga Süd ihre Spieltage beendet.

Stolze 12 Punkte waren am Wochenende zu vergeben, deren 6 sicherte sich Stammheim, die anderen 6 gingen in bereits guter Tradition an die Gegner.

Der Saisonverlauf spricht eine klare Sprache und bestätigt die Einschätzung der Verantwortlichen beim TVS, die sich vor der Saison zu einer Aufteilung des Kaders in zwei gleichwertige Teams entschieden.
Hatte Angreifer Max Mayer nach den ersten beiden Spieltagen noch angriffslustig verkündet: "Unser Team will sich auf jeden Fall für die Aufstiegsspiele qualifizieren", hat die Tabelle inzwischen eine klare Antwort auf diesen Wunsch parat: Einträchtig auf den Rängen 4 und 5 rangieren TVS1 und TVS2 und bestätigen Woche für Woche, dass zwar nicht weniger, aber eben auch nicht mehr als die 2. Liga dem aktuellen Leistungsstand des Kaders entspricht.

Das zurückliegende Wochenende brachte hier erneut eine klare Bestätigung. Gegen die Topteams der Liga aus Calw und Unterhaugstett muss man einen Klassenunterschied anerkennen, gegen den Rest der Tabelle ist man mindestens ebenbürtig.

Am Samstag manifestierte sich diese Erkenntnis für den TVS2 in einem 3:1 Sieg über den TV Segnitz sowie einer 0:3 Niederlage gegen Spitzenreiter Unterhaugstett. Ohne Abwehrspieler Nico Riedel-Nobre (Abiball) war man angetreten und konnte dadurch das Debüt des chilenischen Nationalspielers Christian Andres Wellmann Paredes feiern, der bereits Ende Mai nach Stammheim gewechselt war, aufgrund einer Handverletzung aber erst jetzt eingesetzt werden konnte. "Der Spielausgang entspricht dem Leistungsgefälle dieses Spieltags", bestätigte Trainer Jogi Bork. "Gegen Segnitz wurden wir mit einem verdienten Sieg für eine gute Leistung belohnt, Unterhaugstetts absolute Überlegenheit müssen wir aktuell neidlos anerkennen."

Mehr als zwei Punkte hatte sich der TVS1 für die Samstagspartien vorgenommen, die bekannten Leistungsschwankungen jedoch verhinderten einen Spieltag mit weißer Weste. Sehr fokussiert startete der TVS1 in die Partie gegen Veitsbronn und gewann dank guter Leistung die ersten beiden Sätze. Einen schnellen Spielgewinn verhinderte ein stärker werdender Gast sowie ein etwas nachlassendes Heimteam im .wtv-Stadion.
9:11 und 10:12 endeten die Sätze drei und vier und schickten Stammheim in den Entscheidungssatz - immerhin dieser wurde deutlich mit 11:5 gewonnen.

Ein gänzlich umgekehrter Spielverlauf bot sich den Zuschauern dann im zweiten Spiel. Nach schwachem Start und 0:2 Satzrückstand gewann Stammheim gegen Augsburg die Sätze 3 und 4 und stellte den Ausgleich her. In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Satzfinish hatte Augsburg beim 15:14 das nötige Glück auf seiner Seite.

Am Sonntag ging es für den TVS1 direkt weiter, erneut vor heimischer Kulisse gastierten der TSV Calw und der TV Segnitz. Mit einer auf vier Positionen veränderten Aufstellung (Rhein, Oberkersch, Wellmann, Götz, Castaneda) startete Stammheim in das Spiel gegen Calw, das seinem Favoritenstatus gerecht wurde. Trotz einer engagierten Leistung Stammheims und eines starken Spiels von Hauptangreifer Eric Rhein musste Stammheim bei den 8:11 und 6:11 Satzverlusten die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Immerhin gelang nach der Hereinnahme von Jan Ehrhardt für Nachwuchsspieler Sebastian Castaneda ein 11:6 Achtungs-Satzerfolg bevor das Spiel mit 1:3 an Calw ging.

In Bestbesetzung zeigte Stammheim dann gegen Segnitz sein bisher bestes Saisonspiel. Konzentriert in Defensive und Aufbau und konsequent im Abschluss setzte sich Stammheim mit 3:0 Sätzen gegen einen stark kämpfenden Gegner durch.

Am 16.07. geht es für den TV Stammheim 2 mit dem Auswärtsspieltag in Frammersbach weiter, bevor am 29.07. beide Teams die Saison mit dem letzten Spieltag beenden werden.

TVS auf Facebook



.wtv-Stuttgart-Open

logo 2016 small

  • Ausschreibung
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Meldestand
  • Abendveranstaltung