logo

TVS2 mit weißer Weste in Frammersbach

am . Veröffentlicht in Feldsaison 2017

Mit einer weißen Weste und der Bilanz von 4:0 Punkten kehrte der TVS2 vom vorletzten Spieltag in Frammersbach zurück.

Nicht über die Maßen gefordert wurde der TVS2 am vorletzten Spieltag. In Frammersbach waren zwar beide Gegner gewillt, dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf einzufahren, doch der Druck hemmte Stammheims Gegner eher, anstatt sie zu beflügeln.

Der ASV Veitsbronn startete beflügelt vom vorherigen 3:0 Auftaktsieg über das Heimteam zwar furios und setzte sich im ersten Satz gegen schlafmützige TVSler durch. "Der Satz geht auf meine Kappe" zeigte sich Max Gayer selbstkritisch, der mit harmlosem Spiel und vielen Eigenfehlern keinen guten Start erwischt hatte. Fehlerfrei agieriet Gayer allerdings im zweiten Durchgang und führte sein Team somit zum knappen aber enorm wichtigen 12:10 Satzausgleich. In der Folge waren dann eher Stammheimr Durchhänger verantwortlich für knappe Verläufe, als der Gegner, der nicht mehr genug entgegensetzen zu hatte auf dem Weg zu Stammheims 3:1 Sieg.

Auch gegen die TuS Frammersbach leistete sich der TVS2 zunächste den Luxus eines langsamen Starts und verlor auch diesen Auftaktsatz. Doch erneut wussten die Spieler einen Gang zuzulegen und zeigten sich in der Folge verbessert. Einige Durchhänger begleiteten das Team durch die gesamte Partie hinweg, die die Trainer Jogi Bork und Alwin Oberkersch durchaus zu kritischen Tönen zwang.
Letztlich setzte sich aber doch die höhere individuelle Klasse der Stammheimer durch und auch Spiel Nummer zwei wurde - wenn auch nicht glänzend - letztlich mit 3:1 gewonnen.

Als besonders positiv wurde von den Verantwortlichen auch die Tatsache gewertet, dass mit Auslands-Rückkehrer Marcel Klaus und Jugendspieler Michael Schäfer zwei Spielern umfangreiche Spielzeit gewährt werden konnte, die in der bisherigen Saison nur wenig zum Zug gekommen waren.

"Marcel hat sich nach der Rückkehr seines beruflichen Auslandsaufenthalts direkt stark in Training und auch jetzt Pflichtspiel eingefügt. Er konnte der Mannschaft in kritischen Phasen als wertvolle Alternative helfen. Für Michael war es die Chance sich weiter an das Zweitliganiveau heranzutasten. In einigen Situationen zeigte sich zwar deutlich, dass es noch ein weiter Weg ist, aber es freut mich, dass ihm auch einige richtig gute Aktionen gelungen sind", bewertete Oberkersch.

Am 29.07. wird die Saison von beiden Männerteams in der 2.BL beendet. Der TVS1 reist nach Unterhaugstett, der TVS2 nach Augsburg.

TVS auf Facebook



.wtv-Stuttgart-Open

logo 2016 small

  • Ausschreibung
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Meldestand
  • Abendveranstaltung