logo

Die neuen .wtv-Stuttgart-Open

am . Veröffentlicht in Hallensaison 2017/18

Der TV Stammheim revolutioniert die .wtv-Stuttgart-Open. 2018 wird erstmalig eine Auflage des Turniers im neuen .wtv-Stadion Stammheim ausgetragen. Damit vollzieht der TV Stammheim einen logischen Schritt, nachdem im letzten Jahr das neue Sportgelände eingeweiht wurde. Mit dem Umzug folgen weitere Neuerungen für das Turnier. Faustball-Stammheim.de gibt einen Einblick in den Planungsstand und hat folgend alle wichtigen Neuerungen aufgelistet.

Location:
Bisher fand das Turnier auf der vier Felder fassenden Bezirkssportanlage Zuffenhausen statt. Ab sofort wird das Turnier in und um das neue .wtv-Stadion Stammheim ausgetragen. Auf insgesamt drei Feldern wird in Zukunft gespielt, wobei die Finalspiele auf dem Center Court mit Stadionatmosphäre ausgetragen werden.

Modus:
Völlig neu ist der „Stammheim Modus“, in dem die Vorrunde des Turniers ausgetragen wird. Näher am Wettkampffaustball soll der Turniermodus sein, um den Teams beste Bedingungen für die Saisonvorbereitung zu bieten. Daher verzichtet man komplett auf Zeitspiel. Gespielt wird in zwei 6er-Gruppen. Im Vorfeld des Turniers wird innerhalb beider Gruppen zunächst nur die erste Begegnung ausgelost. Nachdem jedes Team das erste Spiel bestritten hat, wird erneut gelost. Innerhalb der Gruppe wird jedem Gewinner aus Runde eins ein Verlierer aus Runde eins zugelost. Nachdem alle Mannschaften zwei Spiele absolviert haben, werden alle Teams aus beiden Gruppen in eine Tabelle gesetzt und anhand Punkten, Sätzen, Satzverhältnis,  Ballverhältnis, Satzquotient, Ballquotient, Los aufgereiht. Die besten vier spielen am Sonntag in zwei Halbfinals den Finalteilnehmer aus, die Plätze 5-8 und die Plätze 9-12 der Tabelle spielen die Platzierungen aus. Gespielt wird in allen Spielen der Vorrunde auf drei Gewinnsätze, wobei ein Limit auf maximal vier Sätze gesetzt ist. Somit sind auch 2:2-Unentschieden möglich. Am Sonntag finden die Platzierungsspiele auf zwei Gewinnsätze statt. Das Halbfinale und das Finale werden auf drei Gewinnsätze ausgetragen. 2018 werden außerdem erstmals alle Spiele durch ausgebildete A-Schiedsrichter geleitet.

Teams:
2018 werden erstmals Teams vom südamerikanischen Kontinent teilnehmen. Der TV Stammheim freut sich über die Teilnahme einiger brasilianischer Mannschaften. Bei Männern und Frauen haben jeweils die besten Mannschaften der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Brasilien eine Einladung erhalten.

Länderspiel:
Bereits 2016 veranstaltete der TV Stammheim ein Länderspiel Deutschland – Brasilien. Noch auf dem alten Sportgelände wird dieses Match 2018 neu aufgelegt. Dann unter Flutlicht trifft das aktuell weltbeste Team auf die Zauberer vom Zuckerhut.

Abendveranstaltung:
In der Faustballszene bestens bekannt sind die Partys des TV Stammheim. Mit einer neuen Location und einem neuen Konzept gibt es auch 2018 wieder die richtige Samstagabend-Unterhaltung. Die Details hierzu werden noch veröffentlicht, eins steht jedoch fest: für jeden Geschmack wird das richtige Rahmenprogramm geboten sein.

Noch steckt das Organisationsteam mitten in den Planungen. Alle detaillierten Infos über Teilnehmer und Ablauf sind demnächst unter www.wtv-stuttgart-open.de zu finden.

TVS auf Facebook



.wtv-Stuttgart-Open

wtv-stuttgart-open LOGO-2018 website-log