logo

Chancen verschenkt

am . Veröffentlicht in Feldsaison 2018

Die Damenmannschaft des TVS muss weiterhin auf ihre ersten Punkte der Saison hoffen. Auch am vergangenen Doppelspieltag kehrte man punktelos zurück und bildet nun das Schlusslicht der Tabelle. 

Seit die Aufstiegsserie der Stammheimer Damenmannschaft 2013 begann, wurden in jeder Saison die gesteckten Saisonziele, meistens sogar vorzeitig, erreicht. So konnte man in der letzten Hallensaison frühzeitig den Klassenverbleib in der ersten Liga erreichen und belegte am Ende sogar den vierten Platz. Auch für die Feldsaison in der ersten Liga ist der Klassenerhalt das ausgegebene Ziel, doch bislang tuen sich die Stammheimerinnen ungewohnt schwer, die erforderlichen Punkte dafür einzusammeln. Nach sechs Spielen steht man mit 0:12 Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle und konnte auch am vergangenen Wochenende gegen die direkten Tabellennachbarn keine Punkte sammeln. 

Samstags traten die Frauen in Obernhausen an, wohin zudem die Damenmannschaft des FSV Hirschfelde angereist war. Das erste Spiel zwischen dem TV Obernhausen und dem FSV Hirschfelde entschieden die Damen aus Sachsen mit 3:1 für sich. Im zweiten Spiel traten dann die Stammheimerinnen gegen den FSV Hirschfelde an. Von Beginn an kamen der TVS nur schwer ins Spiel und zahlreiche Eigenfehler führten zum klaren Satzgewinn (4:11) für Hirschfelde. Etwas besser funktionierte das Zusammenspiel nun im zweiten Satz, in dem man sich trotzdem mit 7:11 geschlagen geben musste. Hirschfelde musste im dritten Satz auf ihre Hauptangreiferin Linda Scholze verzichten, da diese aufgrund von Muskelkrämpfen ausgewechselt werden musste. Die Stammheimerinnen waren nun besser im Spiel, während der FSV Hirschfelde sich noch an die Umstellung gewöhnen musste, sodass der Satz mit 11:6 an den TVS ging. Den vierten Satz (6:11)sicherten sich dann aber wieder die Frauen aus Hirschfelde, die über das gesamte Spiel hinweg entschlossener und cleverer agierten. Im letzten Spiel des Tages kam es nun zum Aufeinandertreffen des Gastgebers und des TVS. Die Stammheimerinnen wollten unbedingt ihren ersten Saisonsieg feiern und starteten entschlossen in den ersten Satz, der mit 11:7 gewonnen werden konnte. Enger ging es in den folgenden drei Sätzen zu, die sich der TVO und der TVS immer abwechselnd sichern konnte. Es ging in den entscheidenenden Satz, in dem die Stammheimerinnen den besseren Start erwischten und beim Spielstand von 6:4 die Seite wechselten. Beim Spielstand von 9:5 sahen sie schon fast wie der sichere Gewinner aus, doch das Glück war nicht auf der Seite des TVS. Umstrittene Schiedsrichterentscheidungen und unnötige Fehler führten letztendlich zum Satz- und Spielverlust. 

Gezeichnet von den vielen gespielten Sätzen vom Tag zuvor, trat man sonntags die Fahrt nach Segnitz an, um dort neben dem Gastgeber auf die Damen des SV Tannheims zu treffen. Das erste Spiel zwischen Segnitz und Tannheim, entschied Segnitz deutlich mit 3:0 für sich. Im zweiten Spiel spielte der TVS gegen den SV Tannheim. Die Tannheimerinnen fanden von Beginn an besser ins Spiel, wohingegen der TVS sich schwer tat in allen drei Sätzen seine Linie zu finden. Somit endete das Spiel 0:3, auch wenn die Sätze eng umkämpft waren (9:11, 9:11, 7:11). Im letzten Spiel wollte man nun nochmal alles geben, um nicht punktelos nach Hause fahren zu müssen. Das gelang jedoch nicht, sodass man sich auch in diesem Spiel 0:3 (9:11, 4:11 und 8:11) geschlagen geben musste. 

Am letzten Spieltag der Hinrunde warten der TSV Dennach und der TSV Calw, die aktuell Platz 1 und 2 der Tabelle belegen. Der Spieltag findet am 10.07.2018 um 11 Uhr in Stammheim statt. Über zahlreiche Zuschauer zum ersten Heimspieltag freut sich der TVS.

TVS auf Facebook



.wtv-Stuttgart-Open

wtv-stuttgart-open LOGO-2018 website-log