logo

3 und 4 von 6

am . Veröffentlicht in Hallensaison 2018/19

Am Samstag empfängt der TV Stammheim ab 15.00 Uhr Illertissen und Grafenau in Stammheim.

3 und 4 von 6 lautet die neue Formel der Stammheimer Bundesligamänner für den kommenden Spieltag. Als Zweitplatzierter der Liga liegt der TVS auf Kurs auf die Aufstiegsspiele. Sechs Siege aus den sechs verbleibenden Spielen im Jahr 2019 hat sich das Team dabei als Ziel gesetzt. Siege eins und zwei gelangen vergangene Woche bereits bei nur einem Satzverlust, vor heimischem Publikum sollen nun der dritte und vierte Streich folgen.

Die Gegner aus Illertissen und Grafenau stellten dabei im Hinspiel keine große Hürde dar, bei den beiden 3:0 Erfolgen marschierte Stammheim ungefährdet durch die Partien.

Während Illertissen als Aufsteiger nach 10 Spielen in der Liga noch ohne Sieg und mit nur 6 Satzgewinnen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz liegt, konnte Grafenau in den letzten Spielen deutlich zulegen und Punkte sammeln.

Besonders die Rückkehr von Angeifer Dennis Reule in den Kader gibt den Schwaben mehr Gefährlichkeit im Angriff und dem gesamten Team Sicherheit. Mit inzwischen 10 Pluspunkten kletterte Grafenau in der Tabelle bis auf Rang 6 und ließ die Konkurrenten aus Neugablonz und Vaihingen/Enz hinter sich.

In den letzten Spielen zeigte sich der TSV von seiner starken Seite. Neben klaren 0:3 Niederlagen gegen die Aufstiegsaspiranten aus Augsburg und Hohenklingen, gewann man einen Satz gegen Rosenheim und landete Siege über NLV Vaihingen, TV Neugablonz und den TV Vaihingen/Enz 2.

Stammheim darf besonders im Spiel gegen den schwäbischen Rivale gewarnt sein, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Doch vor eigenem Publikum möchte man natürlich ohnehin einen guten Eindruck hinterlassen.

Um 15.00 Uhr wird angepfiffen in der Stammheimer Sporthalle in der Münchingerstraße.

TVS auf Facebook



.wtv-Stuttgart-Open

wtv-stuttgart-open LOGO-2019 website