logo

Zwei vierte Plätze bei der Heim-SDM für den TVS

am . Veröffentlicht in Hallensaison 2018/19

Zur Sensation hat es leider aus Sicht des TV Stammheim zwei Mal nicht gereicht. Nach zwei Turniertagen in der Stammheimer Sporthalle stehen die undankbaren vierten Plätze für die männliche und für die weibliche U14 der Nordstuttgarter zu Buche. Nach einer durchwachsenen Vorrunde konnten sich beide Teams am Sonntagvormittag steigern und ihre jeweiligen Qualifikationsspiele gewinnen. Leider war dann nach einer sehr engagierten Leistung für beide Mannschaften im Halbfinale Schluss und somit musste man die Medaillenplätzen den Gästen überlassen.
 
Zunächst startet am Samstagmorgen das Turnier der weiblichen U14 mit klaren Siegen für den TV Vaihingen/Enz. Die Schwaben sichern sich ungefährdet mit vier Punkten den Sieg der Gruppe A gegen Gärtringen und Herrnwahlthann. Der TV Stammheim kann leider in der Gruppe B nur ein Unentschieden einfahren und steht nach den beiden Spielen der Vorrunde somit auf dem zweiten Rang.
 
Eine engagierte Leistung zeigt dann am Nachmittag auch die männliche U14. Leider reicht es in den Spielen gegen den späteren Finalteilnehmer Dennach und den späteren Süddeutschen Meister Waldkirchen zu keinem Satzgewinn. Mit dem Rücken zur Wand kann das Team um den verletzten Spielführer Tom Aigner dann aber die Leistung nach oben korrigieren und so weist man den TV Hallerstein mit 11:6 und 11:8 in die Schranken. Das Ziel des Wochenendes – am Sonntag noch im Turnier zu sein – ist erreicht.
 
Am Sonntagmorgen geht es dann mit der alles entscheidenden Endrunde weiter. Eine zur frühen Uhrzeit schon ordentlich gefüllte Stammheimer Halle erlebt dann eine konzentrierte Stammheimer Leistung. Das weibliche U14-Team zieht mit einem deutlichen Sieg gegen den TSV Gärtringen in das Halbfinale gegen Vaihingen/Enz ein. Dort hängen die Früchte für die Mannschaft der stark aufspielenden Larissa Keser dann aber ein wenig zu hoch: Vaihingen/Enz sichert sich verdient und deutlich dieses Spiel mit 11:7 und 11:3 und später auch den Süddeutschen Meistertitel.
 
Ein ähnliches Bild bietet sich den rund 350 Zuschauern dann in der Endrunde der männlichen Jugend U14. Stammheim gewinnt zunächst das Qualifikationsspiel gegen Kubschütz mit 11:8 und 11:8 und zieht dann im Halbfinale trotz einer starken kämpferischen Leistung gegen den TSV Dennach den Kürzeren. Stammheim ist zwar spielerisch mindestens auf Augenhöhe, aber die Durchschlagskraft des Dennacher Angriffs stellt die Abwehr um den stark aufspielenden Aigner-Ersatz Tobi Beck ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben. So belegt Stammheim am Ende nach einer weiteren Niederlage gegen den TV Unterhaugstett im Bronze-Match den vierten Platz. Süddeutscher Meister wird mit der SG Waldkirchen ein sächsischer Vertreter, der den TSV Dennach im Finale mit 2:0 Sätzen in die Schranken wies.
 
Der TV Stammheim bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, Trainern, Sponsoren und den vielen Zuschauern, die diese Süddeutsche Meisterschaft zu einer tollen Veranstaltung gemacht haben.

TVS auf Facebook



.wtv-Stuttgart-Open

wtv-stuttgart-open LOGO-2019 website